9. Tag: Buochs – St. Niklausen

Nach einer recht angenehmen Nacht gefrühstückt und vom Herrn des Hauses persönlich bedient worden und nett unterhalten. Er geht selber auf die Jagd und hat einen Hund wie unsere Cindy.

Als wir dann loszogen fing es schon an zu regnen. So sollte es dann auch einen guten Teil des Tages bleiben …

In Buochs haben wir noch einen Pilgerstempel in der Kirche abgeholt.

Das Laufen war heute oft bergauf, zwar nicht steil, aber stetig und wieder viel auf Teerstraßen.

Kirche in Stans

Wir waren beide schon früh müde, liefen aber tapfer weiter. Ab und zu rasteten wir, um unsere Füße zu entspannen, aber allzuviel hat es nicht gebracht – immer nur kurz.

Vor Flüeli, das eigentlich unser heutiges Ziel sein sollte, beschlossen wir, im Haus Bethanien nach Betten zu fragen, was sich als sehr gute Entscheidung entpuppte: Schönes Zimmer, bombastische Aussicht, wunderbar leckeres Essen und nette Leute.

Tageskilometer: 21 km

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: